Die Südstaaten der USA

22.12.20
USA
Fernreise
von Patrick
Für Sie unterwegs in den Südstaaten - Patrick Leistner

Vom Winde verweht & immer wieder Musik

Bei der Planung dieser Reise waren es Synonyme wie „Georgia on my Mind“ und „The Big Easy“, welche ich unbedingt erleben wollte. Nach 3 Wochen quer durch den Süden der USA, sind es vor allem die Menschen und die Vielfalt der Erlebnisse, welche mich am meisten begeistert haben.

Blues, Gospel, Jazz, Dixieland, Country, Rock’n’Roll haben alle ihren Ursprung in den Südstaaten der USA. Viele große Namen haben die Szene geprägt. Von Johnny Cash, Elvis Presley bis Superband R.E.M., Little Richard, Ray Charles, die Liste ist endlos. Aber was macht den Süden der USA eigentlich so musikalisch? Die Antwort findet man in der bewegten Vergangenheit der Südstaaten, wo ehemals Sklaven auf riesigen Baumwollplantagen während ihrer schweren Arbeit in den kurzen Ruhepausen sangen – wegen Heimweh und Trauer, aber auch, um ein wenig Freude in das trostlose Leben zu bringen. Heute findet man hier unzählige Aufnahmestudios, zugänglich für junge Musiker aus aller Welt. Es gibt sogar Hotels mit kostenlosen Sessions und Instrumentenverleih!

Und es ist genau dieser Spirit, welcher mich an jedem Tag meiner Reise begleitet hat. An einem Morgen, zum Frühstück in einem der wunderbar restaurierten Plantagenhäuser, drang eine erst leise, dann intensivere, weiche Gospelstimme aus der Küche. Die singfreudige Küchenfee servierte uns dann ein typisches South American Egg – Yum!
Die amerikanische Küche ist oft nicht besonders gelobt, aber in den hier tauchen Sie ein in eine faszinierende kulinarische Welt! Die Küche der Südstaaten ist so vielfältig wie die Region selbst… Von Soul Food über die Cajun-Küche bis hin zum klassischen BBQ – hier alles dabei!

Mein Tipp für Ihre Rundreise: Wer individuell reisen will, sollte unbedingt in einem kleinen, klassischen „Inn“ übernachten.

New Orleans: The Big Easy – eigentlich eine Reise für sich! Hafenstadt, Kulturstadt, Naturschutzgebiet und vor allem Musikstadt. Hier treffen amerikanische Lässigkeit und französischer Charme aufeinander. An jeder Ecke, jeder Bar oder einfach spontan auf der Straße… Ein echter Ohren- und Augenschmaus!

Sumpftour: Unweit von New Orleans liegt das riesige Mississippi-Delta. In den sogenannten Bayous wimmelt es nur so vor wilden Tieren… Während man im Swamp Boat dahingleitet, lauscht man seinem Guide und entdeckt neben Alligatoren und allerlei Vogelarten auch Wildschweine im Wasser.

Nashville ist „verrückt“ und vor allem für junge Leute ein Highlight.

Die Smoky Mountains „rauchen“ wirklich manchmal und bieten neben Schwarzbären und 2000m hohen Bergen und riesigen Seen, alles für Naturliebhaber.

Auf dem „Antebellum Trail“ entdeckt man beeindruckende Geschichte und trifft immer wieder aufgeschlossene und sehr Gastfreundliche Südstaatler.

Natchez Trace Parkway – 380 km bestens ausgebaute Landstraße ohne Ampel und ohne direkte Ortsdurchfahrten – einfach Tempomat und Country Musik einlegen – genießen.

Lassen Sie sich von der Vielfalt und dem Charme der Südstaaten verzaubern! Gerne bin ich Ihnen bei der individuellen Planung Ihrer Reise durch den Süden der USA behilflich. Einige Inspirationen für eine Rundreise habe ich bereits hier für Sie zusammengestellt. 

Nashville

New Orleans

Smoky Mountains

Mississippi-Delta

Natchez