0-Artikel

Wüstenmagie auf Beduinenart im Süden Tunesiens

17.05.22
Tunesien
von Sophie
​Ein Kindheitstraum wurde wahr- 2 Nächte unter dem tunesischen Sternenhimmel in der größten Trockenwüste unsere Erde – der Sahara.
Es war so viel schöner als ich es mir als 6-jähriges Mädchen vorstellen konnte. Damals in den 90er Jahren war Tunesien ein Hauptreiseziel für deutsche Touristen.
Meine Tante erzählte mir von Beduinenzelten, zeigte mir Bilder von sich mit einem geheimnisvollen Turbanschleiher, reitend auf einem Kamel durch die rötlichen, feinsandigen Dünen. Da war es um mich geschehen. Das wollte ich auch erleben, was mir mit dieser Reise nun endlich gelungen ist.
Wie wäre es also mit einem magischen Wüstenabenteuer im Süden – ab Douz- dem “ Tor zur Sahara“. Die kleine Oasenstadt ist so zauberhaft authentisch. Überall werden die Delikatessen der Region, wie Datteln und Harissa, gehandelt.
Mit dem für Afrika so typischen 4×4 Toyota startet mein Outdoor-Abenteuer. Mein Fahrer hat diese charmante, zurückhaltende, gastfreundliche Art der traditionelleren Südtunesier. Er schmunzelt jedes Mal, wenn es mich hinten im Wagen geräuschvoll auf und ab schüttelt, während er die Dünen überquert.
Im Camp angekommen, geht gerade die Sonne unter und ich genieße die Stille und Abgeschiedenheit ohne Strom, ohne fließend Wasser und vor allem ohne Handyempfang. Digital Detox vom Feinsten. Lediglich die um unsere Gruppe herum platzierten Kamele röhren ab und an.
Ich hole die wichtigsten Punkte auf meiner Packliste aus dem Rucksack: Schlafsack, Taschenlampe, bequeme luftige, lange, aber auch warme Outdoorkleidung und Feuchttücher 😉.
Die Beduinen zeigen mir die Zubereitung des Fladenbrotes, welches in der Glut des Lagerfeuers „gebacken“ wird. Sie bereiten liebevoll den Couscous zu und alles schmeckt so viel besser in dieser Umgebung. Nach gemeinsamen Trommeln und ausführlichen Singen des einprägsamen Hits „Allah Allah Ya Baba“ kann ich schwer einschlafen. Dieser Sternenhimmel ist so gigantisch…
Das werde ich nie vergessen.
Am nächsten Tag fahren die Autos davon und wir haben nur noch die Kamele und die Beduinen. Das nächste Satelliten-Telefon ist 3 Stunden Kamelritt entfernt. Ich fühle mich lebendig…. Ab geht die Karavane durch höhere Sanddünen im Schaukelschritt auf dem Kamelrücken zum Camp Mars. Dort habe ich mein eigenes, großzügiges Zelt und ein kleines privates “ Bad“. Das Erlebnis ist auf dieser Reise der wahre Luxus, aber zu diesem Zinkeimer gefüllt mit Wasser und einer Kelle zum “ Duschen“ sage ich nicht nein. 😉
Der krönende Abschluss ist dann noch ein Essen in meinem Restauranttipp für Douz: Das ElBey inmitten einer Oase.
Jeder Reisende hat so seine persönliche Bucketlist. Ich konnte wieder mehrere Punkte abhaken und bin auch noch Quad durch die Dünen & Heißluftballon gefahren und war bei dem Star Wars Drehort Mos Espa.

Ihr Abenteuer Sahara ist nur einen Anruf entfernt.

Ihre Sophie Kermer, frisch gebackene Teilzeitbeduinin.

Der krönende Abschluss ist dann noch ein Essen in meinem Restauranttipp für Douz: Das ElBey inmitten einer Oase.
Jeder Reisende hat so seine persönliche Bucketlist. Ich konnte wieder mehrere Punkte abhaken und bin auch noch Quad durch die Dünen & Heißluftballon gefahren und war bei dem Star Wars Drehort Mos Espa.

Ihr Abenteuer Sahara ist nur einen Anruf entfernt.

Ihre Sophie Kermer, frisch gebackene Teilzeitbeduinin.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Mos Espa

Camp Mars

Douz